Schlagwort-Archive: Nachhaltigkeit

Gesichtspflege

Unsere Haut ist unser größtes Organ, dass werdet ihr hier in dem Bereich öfters lesen. 😉

Je „dünner“ unsere Haut ist, desto empfindlicher ist sie, und desto empfindlicher reagiert sie auf äußere und innere Einflüsse. Dünner deshalb in Anführungszeichen, da die Haut mit ihren typischen Schichten nicht tatsächlich dünner ist, sondern die fehlenden Schichten von Fett und Muskeln darunter, zum Beispiel im Gesicht, Knie, Ellenbogen, Ellenbeuge, Schienbeine und Hände. In diesem Beitrag beziehe ich mich hauptsächlich auf das Gesicht.

Im Verlauf meines bisherigen Lebens – aufgewachsen mit Neurodermitis, demzufolge ich mit cremen und salben quasi groß geworden bin – habe ich viele Produkte getestet. Vorab muss man natürlich sagen, dass es nicht „die eine“ Pflege für die Haut gibt. So wie unsere Gesichtshaut verschiedene Typen hat, so unterschiedlich sind auch die Pflegebedürfnisse und -erfordernisse unserer Haut. Wie im Beitrag über Naturkosmetik schon angedeutet und in den Beitrag über Inhaltsstoffe, bildet dieses Wissen den Grundstein dieses Beitrags. Man sollte also wissen, welcher Hauttyp man tendenziell ist, welche Anforderungen wir an uns und unsere Haut stellen, und natürlich was für Inhaltsstoffe unsere Pflege beinhaltet. (zur Erinnerung hier)

Ganz simpel ausgedrückt, wer sich Erdöl auf die Haut schmiert, und sich wundert das seine Haut nach Hilfe schreit, hat grundsätzlich etwas nicht verstanden.

Am effektivsten wäre es, man würde sich seine Cremes selbst anrühren. Dann wüsste man was darin ist, in welcher Konzentration und kann anhand dessen auch schnell erkennen, was man wie nicht vertragen hat. Da das nicht nur sehr zeit- sondern auch nicht unerheblich „geld-aufwändig“ ist, gibt es Hersteller die für uns die Cremes mixen.

Eine gute Hautberatung ist da zielführend.

Damit habe ich euch quasi schon auf die richtige Spur gebracht, alles weitere sind nun meine persönlichen Empfehlungen/Kombinationen die für meine empfindliche Mischhaut sich bewährt haben. Fühlt euch inspiriert eure eigene Kombination zu finden. Habt keine Scheu im Laden nach Inhaltsstoffen und Verträglichkeit zu fragen, dafür sind die Berater eigentlich da.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei nur um eine kleine Auswahl aus einem wahren Dschungel von Möglichkeiten und Herstellern handelt. Die Reihenfolge hat nichts mit Priorisierung zu tun,.

Routine 1: Reinigung

Um das Gesicht zu reinigen, alte Hautschüppchen zu entfernen und um Talgproduktion gleichmäßig zu reduzieren habe ich bisher folgende Produkte als sehr angenehm und wirkungsvoll empfunden:

Lunasol Rinigungsmilch

Lush Gesichtsseife Charcoal

Lush Gesichtsreiniger Angels on bare Skin

nkm Milder Reiniger

nkm Erfrischender Reiniger

Routine 2: Rehydration

Hierzu verwende ich bisher eine Mischung aus Rosen- und Lavendelhydrolat, wahlweise mische ich auch andere bei die ich grad hier zur Hand habe 😀

Primavera Face Toner – Ultra Hydrating (ehemals Sanft Tonisierende Gesichtslotion Manuka Borretsch)

nkm Antimikrobieller Toner

Mein „Gesichtswasser – mal anders“ 😀

nkm Algen-Hyaluronserum00

Weleda FOR MEN 5in1 Multi-Action Serum

Routine 3: Pflege

Oshadhi Aloe Hamamelis Gel

Primavera Vital Face Oil – Moisturizing & Protective (ehemals Gesichtspflegeöl 3 in 1 Neroli Cassis)

Lush Enzymion

Lush Cosmetic Lad

Weleda Skin Food Light

nkm Näherndes Intensivöl

Mein „Gesichts- und Bartöl

Routine 4: punktuelle Nachbehandlung

Aromapflege Spezialbalsam

nkm punktuelle Pickel-Paste (habe ich für mich noch mit 4 Tropfen äth. Palmarosa-Öl gepimpt)

weitere Pflegeprodukte:

Lush Rosy Cheeks (Gesichtsmaske)

Lush Happy Skin (enzymatisches Gesichtspeeling)

nkm 10% AHA / BHA / PHA Peeling

Junglück Hyaloron Augengel

nkm Ultrafeuchte 24h Barriere Creme

Lush Lip Service

Soluna Lunasol Lippencreme

Weleda Everon Lippenpflege

Weleda Skin Food Lip Butter

Primavera Lip Balm Care & Repair

Dr Hauschka Lippengold

Burts Bees Duftloser Bienenwachs Lippenbalsam